Houzz Logo Print
axelr58

Hässliche Tapeten leicht und reversibel überdecken

Axel R.
vor 20 Tagen

Hallo

Habe folgendes design-Dilemma:


Ich wohne teilmöbliert in einer an sich sehr schön ausgestatteten Wohnung.

Aber zwei Wände sind vom Besitzer mit Tapeten versehen,

die mir überhaupt nicht gefallen.


Ich habe relativ viele Gemälde (Originale), teilweise modern,

möchte diese gern Aufhängen,

aber das passt optisch gar nicht.


Ich darf diese Wände bzw. Wandbereiche weder überstreichen noch überkleben.

Die Tapete war wohl "teuer" und gibt es nicht mehr.


Ich komme bei den Räumen einfach nicht weiter - die werden einfach nicht fertig, weil mich diese Wände "keksen".


Betrifft:

a)

zu überdeckende

Wandseite im Arbeitszimmer: 3.500 mm x 2.482 mm = 8,687 qm




b)

zu überdeckender

Wandseitenbereich im Wohnzimmer: 4.000 mm x 2.482 mm = 9,952 qm


Dort habe ich schon einen Wandbehang aufgehangen, um das Muster nicht zu sehen,

aber dieser ist ein gutgemeintes Geschenk, geht aber auch nicht für länger. Ist nicht mein Geschmack. Die Wand muss irgendwie neutralisiert werden.




Bei der Wand handelt es sich, um eine Innenwand,

die als hohle Leichtbaukonstruktion ausgeführt ist

und das Arbeitszimmer (a) vom Wohnzimmer (b) trennt.


---------------------------------------------------------------


Nun suche ich nach einer Lösung, die ....

  • möglichst leicht ist,
  • hell
  • möglichst keine Bohrungen verursacht,
  • ordentlich aussieht,
  • vielleicht überstreichbar ist,
  • vielleicht oben durch 3 - 5 Nägel oder Minischrauben aufzuhängen ist,
  • die keinen "Flurschaden" beim Rückbau verursacht, denn ich muss hier nichts renovieren beim Auszug (Ein Vorteil!!)
  • .......

Meine Bilder würde ich dann an Nägelchen hängen,

die ich gegebenenfalls durchschlagen muss.

---------------------------------------------------------------


Eigene Überlegungen dazu:

  • Tapete an eventuell enstehenden konstruktionsbedingten Schraublöchern aufschneiden und beim Rückbau wieder ankleben, minimal invasiv sozusagen.
  • Stoff in Größe der Wand besorgen und färben (habe ich im Kleinen probiert), aber so richtig überzeugt mich das nicht.
  • gibt es grossformatige, eigenstabile Pappen, die sich zunächst aufhängen lassen und die man dann tapezieren (zb. mit Rauhfaser oder überstreibarem Vlies) könnte.
  • irgendeine Konstruktion an einen Schrank schrauben und bündig vor die Wand stellen,
  • .....

Trotz großem Latinum, bin ich mit meinem Latein leider am Ende....

Deswegen der Hilferuf in die Community


===================================


Hat Jemand von Euch die ultimative Idee oder sogar schon Mal sowas gelöst?



Für sachdienliche Hinweise, danke ich im Voraus bestens.


Gruß, Axel R.


Kommentare (6)

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Houzz nutzt Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Benutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen relevante Inhalte bereitzustellen und die Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Indem Sie auf „Annehmen“ klicken, stimmen Sie dem zu. Erfahren Sie hierzu mehr in der Houzz Cookie-Richtlinie. Sie können nicht notwendige Cookies über „Alle ablehnen“ oder „Einstellungen verwalten“ ablehnen.