Gestalltungsidee für Gäste/Keller-Bad

christof_123
3. April 2016

Liebe Community,
ich hätte gerne eure Meinung zu meinem
geplantem Umbau.

Es geht um unser Gästebad welches sich im
Kellergeschoss unseres Haus befindet. Im Geschoss sind noch Küche,
Esszimmer und die Terasse. In die 8m² sollen auch Waschmaschine und Trockner.

Im Raum ist ein Lichtschacht, welcher aber nicht so
viel Licht bringt. Zudem ist der komplette Wasser& Gasanschluss
hinten in der Ecke rechts verbaut, so dass hier eine Verkofferung an der
Wand ist (in Skizze braun markiert). Darunter wäre Platz für Trockner und Waschmaschine.

Bilder wie es bisher aussah und 2 Varianten wie ich es aktuell plane sind hier:

Bisher:



2 Varianten:


Unschlüssig
sind wir uns noch ob wir eine Dusche mit Eckeingang machen oder eine
kleine (Glas?)-Wand mit/ohne Vorhang einbauen. Eine ebenerdige Dusche
geht aufgrund des Standorts/Aufwand nicht. Wir werden also eine flache Wanne einbauen.

Als Licht haben wir uns Einbauspots gedacht.

Ich bin auf eure Meinung gespannt.

Kommentare (13)

  • cwasch

    ich finde die erste Variante besser. Als Beleuchtung kämen evtl auch led -Paneele in Frage. Zusätzlich zum Fenster, würde ich noch eine Entlüftung einplanen LG

    christof_123 hat cwasch gedankt
  • PRO
    Büro Köthe

    Mir gefällt auch die erste Variante besser. Würde zur Abtrennung der Dusche eine Trockenbauwand bevorzugen und als Spritzschutz einen Vorhang verwenden. Etwas ungelöst finde ich noch die Ecke mit der Abkofferung. Ich würde die Maschinen (20 cm) nach rechts rücken, so dass sie bündig abschließen. Dann verschwindet die rechte Maschine nur noch 10 cm unter der rechten Abkofferung. Unter diese könnte ich mir ein geschlossenes Regal vorstellen (20 cm tief, Breite: von der Ecke der Maschine bis zum Ende der Abkofferung). Über den Maschinen ebenfalls Regal aufsetzen, das vorn bündig mit ihnen abschließt.

    christof_123 hat Büro Köthe gedankt
  • Be Lo
    Ich würde auf jeden Fall eine Dusche mit Glaswänden nehmen, die gemauerte Variante wäre mir - auch optisch - zu einengend. Ausserdem würde ich auf den gemauerten Sichtschutz zwischen Waschbecken verzichten, er macht für mich bei der Grösse des Raumes und in Gästebad keinen Sinn. Zudem hat man dann zwei Ecken weniger zu Putzen...
    christof_123 hat Be Lo gedankt
  • PRO
    natursteinwolf - die natursteinmanufaktur
    Wir empfehlen eine Dusche aus Naturstein mit bodenebenem Ablauf und vollflächigen Rückwänden ggf. sogar mit durchlaufenden Strukturen. Mehr gerne auf Nachfrage und weitere Informationen mit vielen Fotos auf www.naturstein-wolf.de
  • PRO
    raumgespür innenarchitektur design Ilka Hilgemann

    Mir gefällt die erste Variante besser, obwohl ich nicht nachvollziehen kann, wieso das WC den hellsten Platz im Raum hat. Für mich müßte hier der Waschtisch hin, denn hier wird am meisten Tageslicht benötigt. Auf die Trennwände zwischen den einzelnen Bereichen würde ich auch verzichten, sie nehmen dem Raum die Großzügigkeit und engen unnötig ein. Für die Dusche würde ich auch eine Glaswand empfehlen.

    In dem dunklen Raum ist eine gute künstliche Beleuchtung sehr wichtig. Hier sollten verschiedene Lichtmöglichkeiten geschaffen werden. Z.B. mit zusätzlichen Wandleuchten oder Hinterleuchtungen von Nischen oder Möbeln zu den geplanten Einbauspots.

    christof_123 hat raumgespür innenarchitektur design Ilka Hilgemann gedankt
  • christof_123

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die tollen Anregungen.

    Bei der Wand denke ich auch, dass wir mit einer Glaswand (Milchglas, damit man Kalkflecken nicht so sieht) besser dran als mit einer Wand, die den Raum verdunkelt.

    Die Idee mit dem Regal bei der Waschmaschine werde ich mir am Wochenende auch gleich anschauen. Geplant ist die Maschine im Moment schon ganz rechts an der Wand. Also das ganze nach links ziehen und das Regal in die hintere Ecke? Das würde ich eher anders herum machen und rechtsbündig ein Regal machen oder?


    zur kleinen Mauer: Die Großzügigkeit des Raums leidet schon etwas darunter aber auf der anderen Seite ist das Klo etwas verdeckt. Das Ecken-Putz-Argument ist abersehr gut.

    Die Wandhöhe wäre analog der Fenstersimshöhe und wird vom Fenstersims an der Wand entlang (Spülung dort versteckt) weiter geführt. Das habe ich nicht im Plan eingezeichnet

    --> Gibt es hier noch Meinungen?


    Leuchten würde ich zusätzlich zur Decke noch eine/zwei an den Waschtisch links machen (keine separate Schaltung). Reicht, oder?


  • Be Lo
    Auch noch mal zur kleinen Mauer: zumindest auf der Planung sieht es so aus, als ob der Durchgang zur Waschmaschine recht schmal wird (also zwischen der Mauer und der Dusche) - da will man ja auch mit einem vollen Wäschekorb hin und her laufen können.
    Wie haben eine Dusche mit Milchglas und eine mit Klarglas. Das Milchglas ist viel schwieriger zu reinigen und man sieht trotzdem immer Kalkablagerungen. Ich persönlich würde also kein Milchglas mehr nehmen - aber vielleicht gibts da ja auch andere Erfahrungen :-)
    christof_123 hat Be Lo gedankt
  • christof_123

    Hallo zusammen.

    die kleine Mauer ist mittlerweile aus dem Plan gestrichen...

  • Ilka Fischer
    Ich finde Vorschlag 1 gut. Die Duschwand würde ich auch aus Glas machen und statt Duschvorhang unbedingt eine Glastür, die nach innen und außen aufgeht.
    Die kleine Mauer zwischen Waschbecken und WC finde ich wiederum gut. Ob das Waschbecken/WC vorne oder hinten ist, ist egal, beides ist richtig. Helligkeit durch helle Fliesen und Farbe und schöne Lichtquellen sind hier wichtig.
    christof_123 hat Ilka Fischer gedankt
  • christof_123

    @Ilka: Was spricht denn deiner Meinung nach gegen den Duschvorhang? Zum Putzen doch auf jeden Fall weniger Arbeit und die Dusche wird nicht so oft benutzt.


  • Ilka Fischer
    Duschvorhänge werden unten immer so ekelig nach gewisser Zeit. Ja, man kann sie waschen. Ich würde immer eine Duschkabine vorziehen, sollte es finanziell möglich sein.
    christof_123 hat Ilka Fischer gedankt
  • Ilka Fischer
    An die Duschvorhangstange kann man natürlich andererseits auch gut Bügel zum trocknen von Hemden hängen. Schwierig. Da muss der praktische Nutzen entscheiden......
    christof_123 hat Ilka Fischer gedankt
  • richterclan
    Ich bin da ja bequem und möchte so wenig Glaswände wie möglich putzen bzw. polieren müssen. In meinem Bad habe ich zum Beispiel komplett auf Glas in und an der Dusche verzichtet. Ich muss jetzt zwar nach dem Duschen manchmal kurz durchwischen, aber das ist weit weniger aufwändig als eine Trennwand putzen zu müssen.

    Also ich würde eine gemauerte Duschwand immer einer Glaswand vorziehen.


    Ich würde
    christof_123 hat richterclan gedankt
Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.