webuser_590575844

kleines neues Reihenhaus mit kleinem alten Architekten- Wohnküche

Knauf
letzten Monat
zuletzt bearbeitet:letzten Monat

Liebe Community, liebe Experten, Kreative und Hilfsbereite!

Nach 5 Jahren Suche erhalten wir gerade die Möglichkeit des Neubaus eines Reihenendhaus an ein bestehendes Reihenhaus. 130m², stadtnah, massiv- und durch den Anbau an die bestehende Hausreihe müssen wir uns an die Größe und Grundrissbedingungen dieser Häuser anpassen (siehe Foto). Leider ist unser Architekt 70Jahre und arbeitet gefühlt noch nach Ideen und Umsetzung in dieser Zeit. Doch mir fehlt die Kreativität, die Modernität, die Anpassung an unsere Bedürfnisse und die Planung von "Wohlfühlplätzen". Und würde mich daher rießig freuen über eure Ideen!


Wir sind zu dritt- ich, mein Mann und unser quirliger 2 jähriger Sohn.

Mir wirkt unser Wohnküchenbereich sehr kompakt und irgendwie nicht kreativ genug , ideal genutzt.

Wir brauchen eine Küche, in der wir auch zu zweit kochen können, und im Idealfall ein Flügelkühlschrank (Traum meines Mannes) reinpasst. Bisher geht das nicht. Die 3 "Frühstücks"plätze an der Küchenleiste brauchen wir nicht. Stattdessen soll ein Essbereich für einen Esstisch mit bis zu 2,20m geplant werden mit Aussicht nach draußen.

-->Allerdings- lieber mit deckenhoher/bodentiefer Verglasung oder 2x1m Fenstern? Oder bereiter? Zu beachten wäre hier, dass der Blick nicht zu sehr auf die außenstehende Garage gelenkt wird.

Der Wohnbereich sollte etwas separat sein (so gut dass bei dieser Größe geht), daher ist die Fernsehwand an der Zwischenwand zur Treppe geplant und nicht an der gegenüberliegenden Wand zur Couch. Somit erhoffe ich mir ein wenig Raum für eine Spielecke fürs Kind (nicht eingezeichnet) und ein Sideboard.- oder vielleicht doch noch ein Fenster zur Seite über dem Sideboard? (jedoch ist der Blick hier durch eine nahestehende Ecke sehr begrenzt).

Doch irgendwie fehlt mir hier die Wohlfühlplatz von dem man vom Sofa (oder Sitznische) aus nach draußen gucken kann, um die Seele baumeln zu lassen. Wo Licht und Raum einfach passen. Und mir fehlt dann generelle der Blick vom Sofa nach draußen. Anderseits war eine weitere dee die Installation eines Wasserdampf-Kamins in der Zwischenwand zur Treppe...dann wäre der Sofaplatz so i.O.

Zu guter Letzt habe ich die Idee einer breiten Glas/Fensterfront (Schiebe-/Hebetür??) zur Terrasse, die nach Süden gerichtet ist, gerne 4m breit. Mein Mann ist eher dagegen und meint 2 breite Fenster, gesamt 3m, mit links und rechts von noch Platz für Möbel oder Rückzug sei besser- auch fürs die Einschränkung des hellen und heißen Sonnenscheins. Von mir aus könnten hier wieder bodentiefe/deckenhohe Fenster/ Türen oder sogar Verglasung mit einer Tür hin.

Ich brauche Licht. ich brauche den Blick nach draußen- ein bisschen Freiheit und Freigeist in der Stadt.







Kommentare (30)

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.