55.155 Fotos: Shabby-Chic-Style

    Romantisch, natürlich und nostalgisch: der Shabby-Chic-Style ist ein klassischer Vintage-Stil und einer der wichtigsten Einrichtungstrends der letzten Jahrzehnte. Um Perfektionismus geht es beim Shabby-Style nicht, eher um Gemütlichkeit und Individualität. Auf alt getrimmte Vintage-Möbel mit Gebrauchsspuren und Patina sowie zarte, helle Farben und florale Muster sind einige Merkmale beim Einrichten im Shabby-Look. Wenn Sie mit einer kühlen und sterilen Einrichtung nicht warm werden, sondern Rüschenstoffe und Möbel mit abgeplatztem Holzlack bevorzugen, ist der Shabby-Chic-Einrichtungsstil der passende Look für Ihr Zuhause. Finden Sie auf Houzz tolle Shabby-Chic-Bilder und Deko-Ideen, wie Sie Ihr Zuhause romantisch einrichten.

    Shabby-Style: Aus neu mach alt oder besser: chic


    Der in den 1980er Jahren in England entstandene Shabby-Chic-Stil war als Gegenentwurf zu den als dekadent und überholt empfundenen viktorianischen Interieurs gedacht. Doch die gängige Übersetzung von Shabby mit “Schäbig” trifft den Charakter dieses Einrichtungsstils nicht ganz. Im Grunde geht es bei dieser nostalgischen Einrichtung um den individuellen Bezug zu den Dingen. Möbel und Deko-Accessoires, die neu aussehen wie gebraucht – wer den Shabby-Chic-Look selber machen will, findet Anregungen und passende Accessoires auf dem Flohmarkt oder auf Omas Dachboden. Teure Einzelstücke werden für Shabby-Chic-Einrichtungsideen mit Fundstücken vom Trödelmarkt kombiniert. Ausrangierte Möbel, alte Spiegel, Retro-Koffer und Truhen: je mehr Vintage, desto besser! Wenn Sie ihre Wohnung im Shabby-Chic-Style einrichten, finden Sie hier viele inspirierende Beispiele.

    Shabby-Look: Nostalgie und der Charme des Gebrauchten


    Gebrauchsspuren und abgeplatzter Möbellack hauchen einer Shabby-Chic-Einrichtung Leben ein. Daher kommen auch neue Shabby-Chic-Möbel – ähnlich wie die Jeans – bereits mit einem Used-Look auf den Markt. Für Freunde von DIY ist es kein Problem mit Farbe und Schleifpapier ausrangierten Möbeln auf den Leib zu rücken und alte Holzmöbel oder Kommoden aufzuarbeiten. Um den Shabby-Style umzusetzen, können Sie Hand anlegen, und ihre Möbel mit Abnutzungsspuren zu versehen. Am besten bringen Sie eine gesunde DIY-Attitüde mit, um Vintage Einrichtungsgegenstände auf Vordermann zu bringen und etwas Patina einzuhauchen.

    Shabby-Chic-Deko: Bilderrahmen, Spiegel und Stoffe


    In puncto Dekoration punktet der Shabby-Chic-Style mit Liebe zum Detail. Während die Farben eher dezent gehalten sind, kann man mit der Deko Akzente setzen: Besonders beliebt als Shabby-Chic-Dekoration sind Spiegel mit verschnörkelten Rahmen und antik anmutende Materialien wie Messing oder Eisen. Kronleuchter, Kristalllüster und bunte Glasvasen, die Ablagen und Regale verschönern, sind beim Dekorieren ebenfalls gern gesehen. Apothekerfläschchen, alte Bilderrahmen, Emaille-Kannen oder Marmeladengläser für Blumen – viele Ideen für ein Shabby-Chic-Wohnzimmer sehen so aus, als wären sie immer schon da gewesen. Vorhänge mit Rüschen, Überwürfe und Vintage-Stoffmuster mit Paisley-Mustern transportieren das nostalgische Flair beim Dekorieren ebenso wie Samt, Seide oder Baumwolle.

    Verträumtes Weiß – die perfekte Farbe für den Shabby-Chic-Style


    Ein natürliches, sanftes Weiß ist die dominierende Farbe im Shabby-Style. Weiß wirkt frisch. romantisch und verhilft als neutraler Hintergrund einer bunt zusammengewürfelten Shabby-chic Küche zu einem einheitlichen Look. Knallige Farbtöne sucht man in der Farbpalette vom Shabby-Chic-Einrichtungsstil vergebens. Sanfte und helle Farben – Rosé, Violett, Mint oder ein zartes Grau verleihen diesem Wohnstil eine eher feminine Note. Auch pastellige Töne gelten als typische Shabby-Chic-Farben. Sie eignen sich für Bettwäsche, geraffte Vorhänge oder gestickte Tischdecken.
    Gesponsert
    Gesponsert
    Gesponsert
    Deutschland
    Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

    Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.