hokon

Ein unglaubliches Projekt auf einem 1.000.000 m2 großen Grundstück !

hokon
5. November 2016
zuletzt bearbeitet:8. November 2016

Am 1. Juni 2015 begann für uns ein Projekt wie wir es noch nie erlebt haben.

Freie Hand in der Gestaltung und kein Budget.

Zitat des Kunden : "Machen Sie mal Herr Brenscheidt!"

Auf einem über 1.000.000 m2 großen Grundstück in Kaufungen (bei Kassel) erfüllt
sich Georg Stiens seinen langgehegten Kindheitstraum und baut einen der
modernsten Bauernhöfe zur Bullenzucht Europas.

Artgerechte Haltung ist hier eine Lebenseinstellung.

Wir haben die Entstehung der Treppe und somit auch einige Bereiche des Hauses mit mehreren tausend Fotos dokumentiert.

Diese werden wir Euch nun nach und nach präsentieren.

Viel Spaß,

Jörn Brenscheidt

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

August 2015 die Technikscheune und die Ställe stehen bereits und sind auch schon "bezogen".


------

Der Rohbau des "Bauernhauses" steht auch schon.

---------------------------------

Kommentare (40)

  • Lasse G

    Interessantes Projekt! Bin gespannt, wie´s weitergeht.

    hokon hat Lasse G gedankt
  • PRO
    Droll & Lauenstein
    Zu diesem Grundstück würde uns vermutlich auch die eine oder andere Idee einfallen..
    hokon hat Droll & Lauenstein gedankt
  • PRO
    hokon

    Blick von der Küche über den Essplatz zum Wohnzimmer.

    Rechts befindet sich ein vierseitig verglastes Artrium.

    ----

    Blick vom Wohnzimmer auf das Artrium, rechts auf den Essplatz und in die Küche.

    ----

    Blick durch das Artrium, durch das Treppenhaus und den Flur auf den Hof und die Ställe.

  • PRO
    grasgrau - GARTENDESIGN

    Gibt es auch aktuelle Fotos aus diesem Jahr. Bin gespannt!

    hokon hat grasgrau - GARTENDESIGN gedankt
  • PRO
    hokon

    Kommt, nur Geduld.

  • monika8588
    Und keine Bauauflagen? Ist ja super interessant und sicherlich der Traum eines jeden Architekten, von Herzen viel Erfolg!
  • PRO
    hokon

    Das Treppenhaus mit Blick auf den Hof.

    ----

    Der Flur, rechts das Artrium zum Wohn.- Essbreich.

    ---

    Eine zusätzliche Treppe geht vom Arbeitszimmer und der Garage in den Keller.Der Flur und der Keller sind mit dem Wohnhaus verbunden.

  • PRO
    TBS Schmidt GmbH_lifestyletreppen
    Mein Traumgrundstück. Tolles Projekt. Bin schon gespannt auf das fertige Treppenhaus.
    hokon hat TBS Schmidt GmbH_lifestyletreppen gedankt
  • PRO
    hokon

    August 2015

    Die Bodenprofile aus Alu für Ganzglasgeländer werden montiert.

    ---

    Platten aus OSB als Absturzsicherung und als Schablonen für die späteren Glasscheiben um das Aufmaß zu kontrollieren.

    ---

    Für einen ebenerdigen Ausgang zur Dachterrasse ist eine Aufbauhöhe von 550mm auf dem Rohbeton notwendig.


    ---


  • PRO
    Schreiber-Beckmann Interior-Design

    Erinnert mich spontan an die Ranche "Southfolk",der Ewings, falls das noch jemand kennt. Ein spannendes Projekt - herzlichen Glückwunsch zu so einem schönen Auftrag! Ich bin sehr gespannt auf weitere Fotos.

    hokon hat Schreiber-Beckmann Interior-Design gedankt
  • PRO
    hokon

    Die ersten Entwürfe.

    Der Bauherr favorisiert bis zu diesem Bild noch eine Wangentreppe.

    Danach ist klar, dass es grundsätzlich eine Kragarmtreppe
    wird.

    Die ist aber bei teilweise gemauerten Wänden und einem 2160 mm
    breiten Fenster
    - wodurch die Treppe läuft - statisch alles andere
    als einfach...

    Es muss eine Wange her, welche man später nicht mehr sieht.

    Aber die Lasten an dem breiten Fenster bereiten unserem Statiker schlaflose Nächte.

    Die bekomme ich später überigens auch noch, jedoch für eine ganz andere Idee.
    Aber es wird uns Beiden ein Licht aufgehen.

  • PRO
    hokon

    Das statische Problem mit den Wänden können wir durch bis zu 25mm dicke Stahlwangen umgehen.

    Insgesamt montieren wir 6to Stahl in einem 4700mm x 1900mm großen Treppenhaus bei 12m Raumhöhe mit einer Präzision vom +/- 3mm

    Damit die Wangen später nicht zu sehen sind, werden die Wände nicht verputzt, sondern mit Gipskarton verkleidet.

    ---

    12m Raumhöhe und oben müssen wir mit teilweise 350kg schweren Teilen anfangen.

    Da ist die Montage schon spannend.

    ---

    In den Köpfen der Kragarme sind auch schon die Gewinde für die Glashalter.

    ---Die Kragarme werden erst mit der Wange verschraubt und dann verschweißt.

    Das
    machen wir deshalb doppelt, damit wir die Stufen über die Schrauben
    noch in allen Richtungen ausrichten können.

    Die Schweißnaht trägt
    hinterher die ganzen Lasten.

    ---

    Für das Fenster haben wir auch eine Lösung gefunden, nur die Wange hätte auch in 25mm Stärke nicht gereicht. Wie wir das gelöst haben zeige ich aber nicht :-).

  • PRO
    hokon

    Es wird. Die Wände sind mit Gips verkleidet und verspachtelt.

    Als Absturtzsicherung und um die Maße der Glasscheiben zu überprüfen haben wir die Glasscheiben 1:1 aus Spanplatte gefräst.

    ---

    Auch Außen ist schon viel passiert.

    ---

    Ganz schön tief...

    ---

    Zu jeder Stufe gehen 230V und eine Busleitung.

    ---

    Die nächsten Schritte finden in der Werkstatt und beim Glaser statt...

  • PRO
    hokon

    Januar 2016 Wir beginnen in unserer Werkstatt mit den Holzarbeiten.

    Kaum zu glauben, aber aus diesem Rohholz werden aller feinste Eichenstufen.

    ---

    Mit Übermaß zugeschnitten sieht es schon eher nach einer Stufe aus.

    ---

    Da die Stufen bei 1000mm Länge und 350mm Breite aus einem Stück gefertigt werden, müssen wir selber Dreischichtplatten mit einer Mittellage aus Multiplex herstellen.

    ---

    Mit über 200 Bar Druck werden die einzelnen Materialien zu einer äußerst formstabilen Einheit verpresst.

  • PRO
    hokon

    Als nächstes werden die Stufen mit unserer CNC-Maschine auf 0.5 Millimeter genau zugeschnitten und gebohrt.

    Unsere CNC-Maschine war bei Inbetriebnahme im Nov. 2012 die modernste CNC-Maschine im Treppenbau weltweit.

    Auch vier Jahre später gibt es zwar schon einige ähnliche, aber noch keine modernere Maschine.



    ---

    Dann wird die Trittfläche mit der Vorder.- und Hinterkante zu einem U-förmigen Kasten verleimt.

    ---

    Um ein ganz besonderes Highlight einbauen zu können, benötigen wir in den
    Stufen noch zwei innere Befestigungsleisten und an der Unterkante eine
    spitz zulaufende Nut.

    ---

  • PRO
    hokon

    Nach dem Verleimen müssen die Stufen in mehreren Durchgängen abwechselnd von Hand geschliffen und geölt werden, bis die Oberfläche perfekt ist.



    ---

    Bei uns erfolgt der Auftrag der Oberflächen ausschließlich im Hängen.
    Es
    erfordert
    zwar von den Kollegen sehr viel mehr handwerkliches Können
    als bei liegenden Teilen, da nur geringfügig zu viel Öl, oder Lack zu
    sogenannten "Läufern", oder "Tränen" führt.


    Die Oberfläche wird dadurch aber um Klassen besser, weil alle Flächen "nass in nass" beschichtete werden und der Sprühnebel sich nicht als feiner rauer Film
    auf die fertige, schon getrocknete Oberfläche ablegt, sondern sich mit
    der noch nassen Oberfläche verbindet und alles als eine einheitliche
    Schicht ohne sogenannten Nebel aushärtet.


    ---

    Das sogenannte Overspray - das überschüssige Öl/Lack - wird
    von einer Filterwand abgesaugt, die Luft gereinigt und über eine
    Filterdecke durch frische, gereinigte Luft ersetzt. Um das Eindringen
    von Staub aus der Werkstatt zu verhindern, bläst die Filterdecke mehr
    Luft ein, als von der Filterwand abgesaugt wird, so dass im Lackraum
    immer ein leichter Überdruck herrscht.


    ---

    Die nassen Stufen durchlaufen einen Trockenkanal in dem die Oberflächenbeschichtung aushärten kann.

    ---

  • hockylanetixx

    Moin,

    ich bezeichne mich ja gerne als passionierten Selbermacher und bin auch der Meinung dass man in Eigenregie so manches hinkriegen kann, aber hier kann ich nur anerkennend staunen...

    Sehr beeindruckend.

    Ich muss aber trotzdem Kritik anbringen: Ihr schreibt oben "ohne Budget" - das stimmt offensichtlich überhaupt gar nicht - Ihr meint "ohne Budget-Grenze" ;-)

    LG, TH

    hokon hat hockylanetixx gedankt
  • PRO
    hokon

    Vielen Dank für das Kompliment hockylanetixx.

    Es gab in der Tat kein Angebot und auch nur ein vorläufiges, optisches Konzept für die Treppe.Von diesem Konzept sind auch am Schluss nur die groben Punkte : Kragarmtreppe, Holzstufen und Ganzglasgeländer geblieben.

    Wenn es von Interesse ist kann ich gerne am Schluss auch noch darüber schreiben, wie es dazu kam, dass ich kein Angebot abgeben musste und soviel Freiheiten hatte.

    Ich kann Ihnen auch versichern, dass es jetzt noch so richtig Beeindruckend wird!

  • PRO
    hokon

    Die Stufen sind fertig und können nun montiert werden.

    Die Stufen werden von unten mit jeweils sechs metrischen Schrauben mit
    dem Stahlprofilen verschraubt. In den Stahlprofilen sind Bohren mit 10mm
    Durchmesser, in den Stufen sind dazu sechs Rampa-Muffen - das sind
    Drehteile, die Außen ein Holzgewinde und Innen ein metrisches Gewinde haben - Die Löcher in den Stufen sind größer,
    damit wir bei der Montage noch etwas Luft zum ausrichten der Stufen haben.


    ---

    Von unten sind die Stufen noch offen und man kann den ganzen Stahl und die Kabel sehen.

    Ursprünglich sollte die Unterseite so aussehen :

    Ander Vorder.- und Hinterkante wird ein LED-Band eingenutet und mit einer weißen, opalen Abdeckung "verdeckt".

    Wirklich schön ist das nicht, aber es gibt auf dem Markt keine schöne Lösung. Bis jetzt zumindest :-).


    ---

    Die erste Ladung Glas haben wir auch schon mitgebracht - insgesamt benötigen wir soviel Glas, dass wir viermal fahren müssen bis wir alles auf der Baustelle haben.

    Das es auf einer solchen Baustelle einen - auch noch in der Farbe passenden - Stapler gibt ist selten, dass der Bauherr selber ablädt haben wahrscheinlich noch nicht viele Handwerker erlebt.

    Aber das passt zum Herrn Stiens, er hat uns auch immer viel frischen Kaffee gekocht und regelmäßig für uns gegrillt :-).

    ---

    Gleichzeitig wurden noch weitere Teile in der Werkstatt gefertigt.

  • Lasse G

    Obwohl bisher nur andeutungsweise beschrieben, wird hier eines - für meinen Geschmack - sehr schnell klar: offensichtlich sehr, sehr vertrauensvolles und beiderseites wertschätzendes Verhältnis zwischen Bauherrn und Handwerker. -Genau das ergibt m.E. die Atmosphäre, die besondere Projekte brauchen, um das Nicht-Alltägliche zu schaffen. Toll, find ich klasse!

    hokon hat Lasse G gedankt
  • PRO
    hokon

    Die sichtbar eingenuteten LED - Streifen auf der Unterseite erstezen wir durch vollflächige LED-Panele




    ---

    Die ersten Glasscheiben werden montiert, was für ein Unterschied !

    Ihr erinnert Euch an den hohen Aufbau zur Dachterrasse !


  • PRO
    hokon

    Damit man die Punkthalter mit denen die Glasgeländer angeschraubt wurden nicht mehr sieht, müssen Abdeckungen aus dem Stufenmaterial gefertigt werden.

    Herr Stiens möchte zwar unbedingt die Punkthalter sehen, aber da er mir ja freie Hand lässt, muss sein Wunsch mal ignoriert werden :-) .

    ---

    Ebenso besteht er auf Handläufen aus Edelstahl. Aber da er trotz mehrfachen Nachfragen von mir sich von Holzhandläufen nicht überzeugen lässt, mache ich halt auch hier was ich möchte, es soll schließlich perfekt werden.

    ---Dazu folgende Anekdote :

    Wir haben die Glasgeländer erstmal ohne Abdeckungen montiert, der Anruf bei mir hat natürlich nicht lange gedauert :


    Stiens : "Herr Brenscheidt das sieht mit Punkhaltern total furchtbar aus, was können wir denn da machen ?"



    Ich : "Wir können Abdeckungen aus dem Stufenmaterial machen und auf die Scheiben kleben, dann sieht es so aus aul würden die Stufen durch die Scheibe durchlaufen und die Punkthalter sind nicht mehr zu sehen."

    S. : "Das hört sich gut an. Dann ist nur die Frage, wann können die Teile fertig sein ?"

    I. : "Die Abdeckungen liegen schon bei Ihnen im Keller."

    S. : "Wie ??? Warum sind die schon fertig, ich wollte doch keine Abdeckungen!"

    I. : "Das ist mir egal, zur Abnahme wären die Abdecken dran gewesen damit die Treppe gut aussieht.Sie hätten Sich die Abdeckungen ja später wieder abmachenkönnen.


    5 Sekunden Ruhe...


    S. : "Ich ahne etwas!"

    I. : "Richtig, da liegen auch Handläufe in Eiche, nicht in Edelstahl."

    S. : "SUUUPER, vielen, vielen Dank, dass hätte so sch... ausgesehen!"


    Man sollte sich halt gut überlegen, ob man sagt "Machen Sie was Sie wollen."

    Man könnte beim Wort genommen werden...

  • PRO
    hokon

    16.4.2016 Wir sind FERTIG

    ---

    Alle Stufen (1000 mm x 350 mm) sind aus einem
    Stück Eiche gefertigt und mit sogenannter Furnierabwicklung
    eingebaut. Dabei wurden die Furniere
    des aufgeschnittenen Eichenstamms der Reihenfolge
    nach sortiert, so dass man beim Begehen
    der Teppe diesen Eichenstamm quasi durchschreitet.

    ---

    Perfekter Übergang zwischen zwei Glasscheiben

    ---

    Die LED-Panele haben wir mit Holzverdeckt, so das diese ausgeschaltet nicht sichtbar sind.

    Jede Treppenstufe leuchtet auf der Unterseite durch das echte
    Eichenholzfurnier.

    ---

    Der Blick vom Essbereich durch das Artrium in das Treppenhaus

    ---

    Der Blick vom Hof durch das Fenster, in das Treppenhaus, durch das Artrium zum Essbereich.

    ---
















  • PRO
    hokon

    DIE TECHNISCHE SEITE
    In jeder Stufe sind 68W High-Power LEDs eingebaut. Jede Stufe
    wird einzeln, die Podeste in drei Bereiche, über Dali-Bus Technik
    gesteuert.
    Da das Holzfurnier unterschiedliche Dichten aufweist, würden die
    Stufen bei gleicher Lichtstärke unterschiedlich hell leuchten. Da die
    Lichtstärke der LEDs in jeder einzelnen Treppenstufe individuell regelbar
    ist, konnten alle Stufen gleich hell abgestimmt werden.


    Die Kopplung der Steuerung mit diversen Sensoren, Zeitgebern
    sowie Alarm und Rauchmeldern ermöglicht unterschiedliche Lichtszenarien.


    Nachts kann auch jeweils nur der zu betretende Bereich beleuchtet werden, während das übrige Treppenhaus stark abgedimmt
    bleibt; an Wochentagen kann morgens das Treppenhaus
    als Aufweckzeremonie stark beleuchtet sein; am Wochenende erscheint
    abends die Treppe leicht abgedimmt wohlig warm.


    Gehen im Notfall Alarmanlage und/oder Rauchmelder an, so wird
    die Treppenbeleuchtung zu jeder Zeit automatisch sofort auf volle
    Leuchtkraft gestellt.


    Die Wärme der High-Power LEDs muss über Kühlkörper abgeführt
    werden.Die Kühlkörper der LED-Panels sind so eingebaut und bemessen,
    dass ein Teil der Wärme über die Tragkonstruktion abgeführt
    wird, ein anderer Teil der Wärme die Trittfläche der Stufen
    auf max. 27°C erwärmt.

    Diese Temperatur entspricht in etwa der
    Temperatur der Fußbodenheizung; man hat also keinen spürbaren
    Unterschied zum beheizten Fußboden in den Räumen.





    ---

    »Die Treppe ist das Highlight des Hauses,
    ich freue mich jeden Abend über die wunderschöne
    warme Beleuchtung; sowohl im Haus
    wie auch von außen, wenn ich nach Hause
    komme.«
    Georg Stiens, Kaufungen


  • PRO
    OST Concept S.à r.l. Luxembourg

    Ein außergewöhnliches Projekt. Die Treppenanlage ist wunderschön geworden! :-)

    hokon hat OST Concept S.à r.l. Luxembourg gedankt
  • PRO
    dieMasskueche.de

    Da kann man mal Treppe zu sagen. Sehr tolles Projekt. Am besten gefällt mir die voll flächige Beleuchtung von unten. Nur das LED Band vorne und hinten hätte lange nicht den Effekt erziehlt wie die komplette Beleuchtung.

    hokon hat dieMasskueche.de gedankt
  • PRO
    hokon

    Ja, bei den LED-Streifen hatte ich einen schwachen Moment !

  • Sonja Sell
    Wo in Kaufungen findet man denn eine Million Quadratmeter? Ich hatte Schwierigkeiten, mein dortiges 6.000 qm großes Elternhausgrundstück loszuwerden, da hätte ich "Ihren" Investor gut als Käufer für seinen privaten Rückzugsort vom Bullenhof gebrauchen können! Wenigstens hoffe ich, der Hof liegt im Interesse von Nachbarn deutlich im Außenbereich...... bei mir waren sie jedoch extrem pingelig und restriktiv bezüglich Baugenehmigung auf dem riesigen Restgrundstück oder auch nur Umnutzung der Scheune zu Wohnzwecken. Das merke ich miefte künftige Begegnungen mit Kaufunger Behörden!
    hokon hat Sonja Sell gedankt
  • PRO
    Feldbusch Natursteine

    Es ist wunderschön geworden!

    Top Arbeit, konstruktiv wie handwerklich. Kunden wie Herr Stiens sind leider sehr selten, aber nur so können ganz besondere Dinge entstehen.

    Dazu herzlichen Glückwunsch an Sie und auch an Herrn Stiens für sein Traum Objekt.

    hokon hat Feldbusch Natursteine gedankt
  • Heidrun Böhm

    Wow! Was für ein schönes Haus und diese Treppe ist ja wirklich der Hammer. Da kann man nur sagen "Hut ab" vor so einer Handwerksleistung!

    hokon hat Heidrun Böhm gedankt
  • PRO
    hokon

    Vielen Dank für Ihr Kompliment Frau Böhm!

    Es war auch wirklich ein unglaubliches Projekt und eine Initialzündung für mich, [beruflich grundsätzlich etwas zu verändern.[(https://www.houzz.de/forum/einfach-mal-die-zeit-nehmen-und-lesen-dsvw-vd~5020431?n=27)

  • Heidrun Böhm

    @hokon: Inwiefern? Nur noch Bauherren die sagen "machen Sie mal, Herr Brenscheidt!" :-)))

  • PRO
    Ommertalhof Gartenmanufaktur Schroeder

    Hallo Jörn , das ist ja unfassbar toll geworden .

    Ich habe das richtig verstanden : das Furnier wird von innen durchstrahlt ?!

    Was für eine Idee , kannte ich bisher nur von Lampen mit Furnierschirm .

    Beste Grüsse vom Ommertalhof und einen guten Rutsch .


    hokon hat Ommertalhof Gartenmanufaktur Schroeder gedankt
  • PRO
    hokon

    Hallo Frank,

    ja das hast Du richtig verstanden.

    Auf der Unterseite ist die Stufe mit furniertem Acrylgas geschlossen worden (6mm Acrylgas mit 0.7mm Eichenfurnier).

    Acrylgas furnieren ist gar nicht so einfach wie man glaubt. Das Problem ist einfach ausgedrückt, dass Acrylgas bei Wärme größer und Holz kleiner wird. D.h, das Furnier will reißen, darf es aber nicht.

    Das Furnier soll quasi auf dem Acrylgas „schwimmen“, muss aber gleichzeitig fest verpresst sein, damit es keine Blasen gibt.

    Ich habe auch Unterstützung von Mathias Stölzle von Leuchtnatur bekommen, wobei im Nachhinein Mathias bei diesem Projekt genauso viel gelernt hat wie ich.

    Es gibt nämlich ein paar signifikante Unterschiede zu einem Lampenschirm:

    1) Eine Lampe hat Max. ca. 10W, unsere Stufen haben jeweils 68W, es entsteht deutlich mehr Wärme (ca.55°C) in der Stufe als in einer Lampe.

    2) Ein Lampenschirm ist oben und unten offen, die Luft kann zirkulieren und der Schirm wird nicht so warm. In den Stufen steht die Wärme, weil wir aus div. Gründen einen geschlossenen Kasten benötigen.

    3) Die Größenunterschiede sind ein Problem, weil die Ausdehnung bei Wärme für eine große Stufe auch deutlich größer (bei 21° Raumtemperatur zu 55° Acrylgas macht das ca. 2.5mm aus bei 1Meter breiten Stufen) als bei einem kleinen Lampenschirm ist.

    4) und ganz gemein: der Kleber verträgt sich nicht mit der Gerbsäure in der Eiche. Die Reaktion findet allerdings so langsam statt, dass es erst super hält, sich aber nach ca. zwei Wochen doch wieder löst...

    Aber wir hatten noch deutlich mehr Herausforderungen.

    Z.B. 83Stück Dali-Bus Trafos unterschiedlich anzusteuern und zu verwalten ist auch nicht ohne.

    Schließlich leuchtet jede Stufe im inneren unterschiedlich.

    Das Holz lässt nämlich das Licht durch Toleranzen in der Stärke (+/- 0.2mm) und in der Rohdichte unterschiedlich stark „durch“.

    Daher sieht es stark unterschiedlich aus wenn die Stufen im Inneren gleich leuchten. Also wir haben für alle 83Stufen jeweils bei 10% / 35% / 50% / 65% und 80% Dimmstufe unterschiedliche Werte ausprobiert und hinterlegt...

    Jetzt kann man die Treppe frei dimmen und es sieht immer einheitlich aus.

  • PRO
    Ommertalhof Gartenmanufaktur Schroeder

    Junge , Junge , was ein Aufwand . Aber das Ergebnis rechtfertigt das auf jeden Fall .

    Da ich ein Freund der "geregelten" Unordnung bin , hätten mich unterschiedlich stark leuchtende Stufen nicht gestört , aber dass man Holz so zum Leuchten bringen kann ist schon eine tolle Idee .


    Grüsse Frank

    hokon hat Ommertalhof Gartenmanufaktur Schroeder gedankt
  • PRO
    VORBILD Architecture

    Das siehr super aus @hokon !

    hokon hat VORBILD Architecture gedankt
  • PRO
    Innenausbau Binder GmbH

    Das ist ein beeindruckendes Projekt und eine tolle Umsetzung!!! Und aus der Beschreibung entnehme ich einen vorbildlichen Bauherren. Glückwunsch an hokon und den Bauherren zu der super Treppe.


    Beste Grüße aus Bottrop

    Jan

    hokon hat Innenausbau Binder GmbH gedankt
  • Girasol

    Sehr beeindruckendes Ergebnis einer hervorragenden planerischen und handwerklichen Meisterleistung. Das verdient höchsten Respekt und ich bin sehr begeistert. Alles andere haben die Kommentatoren vor mir schon zum Ausdruck gebracht. Auch von mir Glückwünsche!

    hokon hat Girasol gedankt
  • Alena

    Alle Achtung...

    selten so ein gigantisches Projekt in einem Forum gesehen...ihr müsst echt Blut, Schweiß und Tränen dabei vergossen haben...aber die Resultate sind der Hammer!

    Echt ein Privileg dass auch die nötigen Stapler für die Transporte bereits vor Ort waren!

    Mein Mann hatte ein ähnliches Bauernhof-Projekt (wesentlich kleiner als eures) für einen Bekannten vorletztes Jahr in die Wege geleitet und hatte da weniger Glück, so dass wir unsere Transportmaschine separat auf Wunsch des guten alten Landwirten hier vom https://www.staplerhandel.ch/home.html besorgt haben/besorgen mussten. Zumindest hat sich die Investition für den Landwirt gelohnt, da er das Fahrzeug mittlerweile sehr gut für Transporte am Hof benutzen kann und für die Handwerker war es damals auch sehr hilfreich um die Materialien vernünftig anzuschleppen :)

    Habe diesbezüglich echt gemerkt wie wichtig das gewisse technische Equipment für solche großen Projekte ist, da man dadurch immens Zeit und Kraft einspart...für die Bauarbeit die heute in 2 Tagen erledigt wird, hat man vor einigen Jahrzehnten noch mehrere Monate benötigt...unglaublich :)

    in dem Ausmaß spielte sich ungefähr unser Projekt vorletztes Jahr ab:



    Viele liebe Grüße :)

    Alena

  • PRO
    VORBILD Architecture

    @Alena - Das sieht ja nett aus ;) Braucht ihr etwas Unterstützung?

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.