Houzz Logo Print
Whittington Estate
Whittington Estate
OGArchOGArch
Stilmix Wohnzimmer mit beiger Wandfarbe, braunem Holzboden und braunem Boden in Berlin
Interior Project by Kathy Kunz Interiors
Interior Project by Kathy Kunz Interiors
Sabine Zoltnere PhotographySabine Zoltnere Photography
Modernes Badezimmer mit grauen Fliesen, weißer Wandfarbe, Aufsatzwaschbecken, weißer Waschtischplatte, Einzelwaschbecken und eingebautem Waschtisch in Berlin
Best of Houzz 2024: Wir haben die Ergebnisse!
FRIZZ23 - office loft
FRIZZ23 - office loft
mintdesignmintdesign
Foto: Yves Sucksdorff
Industrial Schlafzimmer in Berlin
Finden Sie den richtigen Experten für Ihr Projekt
Finden Sie die besten Design- und Renovierungsexperten auf Houzz
Arbeitszimmer aus Beton
Arbeitszimmer aus Beton
REFUGIUM - Interior DesignREFUGIUM - Interior Design
Kleines Modernes Arbeitszimmer mit Arbeitsplatz, freistehendem Schreibtisch, braunem Boden, grüner Wandfarbe und braunem Holzboden in Düsseldorf
Grünes Wohnen
Grünes Wohnen
hdg Architekten BDAhdg Architekten BDA
Grünes Wohnen Modulhäuser A und B, Rheingrafenstraße 112, direkt am Wald. Wir hatten das Grundstück vom Staat ersteigert, eine Konversionsfläche der Amerikaner. Wir, beide Architekten aus Stuttgart kommend, wo wir nach dem Studium arbeiteten, die Schwester und der Schwager, alle jeweils mit Kindern. Sie wohnten zu dem Zeitpunkt in Frankfurt. Bis auf meine Frau, kommen wir von hier, weswegen wir es Heimat nennen. Die Häuser mußten günstig werden, wir boten Eigenleistungen. Wir die Architektenleistungen, das Mauern der Kerne mit Familie und Freunden sowie der Trockenbau und Möbel mit dem Vater. Wir bauten mit Firmen, die Fundamente und die Hülle, im Haus aber nur das Nötigste. Wegen der Kosten reduzierten wir auf einen Ofen für die Übergangszeit, eine simple Fussbodenheizung, drei Zimmer, Küche und ein Bad. Die Häuser fügen sich in die 60er Jahre Flachdach-Nachbarschaftsstruktur ein und stehen städtebaulich doch selbstbewußt da. Drei Module, drei Türen, 11 Fenster plus ein Innenfenster je Haus. Ein Modul Wohnen, ein Modul Rückzug und ein Modul Aussenlager für Mobilität und Gartenwerkzeug. Arrangiert als Dorf, mit einem Platz in der Mitte, für die hausübergreifende Gemeinschaft. Im Inneren sind die Häuser wie eine Stadt organisiert. Die Familie als Gemeinschaft, die Struktur mit zentraler Halle und Straßen, sogar Gassen. Ruhige Ecken, der Allgemeinheit dienende Infrastruktur und Rückzugsräume. Adressen fürs Arbeiten, Lesen, Schlafen oder Musizieren. Es lässt sich leben, zu zweit, zu dritt oder zu viert. Jetzt als Familie mit Kind und im hohen Alter mit Servicekraft. Niemals zu klein, oder zu groß. Es entstand eine Höhle mit grandioser Aussicht, ein Ort der Geborgenheit, der sich im Sommer aufklappt und zum Garten hin öffnet, im Winter auf 120 qm beheizte Fläche beschränkt. Ein Wohnraumensemble, oszillierend zwischen Ex- und Introvertiertheit. Reduziert – auf das Wesentliche. Wir hatten jeweils 240.000,- € Gesamtbudget für unsere Schutzhüllen. Hierfür verzichteten wir auf einen Keller. Die Häuser schmiegen sich ins natürliche Gelände, um Aushub zu sparen. Was dennoch weichen mußte, wurde im Stahlbetonrahmen wieder aufgefüllt und bildet somit den verankernden Sockel. Wir verzichteten auf eine Bodenplatte und haben den Estrich direkt auf den eingebrachten Schotter verbaut. Ein Strassenaufbau, sozusagen. Es gibt keine Installationsebene an den Aussenwänden, dafür nur kurzwegige, konzentrierte Technik im Kern. Die Leichtbauwände sind reversibel, damit es anpassbar bleibt. Unsere Oberflächen sind sichtbar belassen, meist unbehandelt. Wir haben viel über Notwendiges und Überflüssiges diskutiert, unsere Bedürfnisse definiert. Wir wohnten zuvor auf 85 qm in einer Etagenwohnung mit Balkon und kannten die Häuser unserer Freunde und Bekannten mit 160 qm oder mehr. Wir wollen einen Ort in der Heimat schaffen, der unsere großstädtische Prägung nicht negiert. Wir manifestierten unser Erlerntes und hinterfragen Gepflogenheiten. Wir erschafften ein Stück Kultur in der durch den Wald geprägten Landschaft.
Privatterrasse in Bad Homburg - Terrassendielen
Privatterrasse in Bad Homburg - Terrassendielen
CedralCedral
Durch die große Fensterfront wird die Terrasse zur Verlängerung des Wohnzimmers.
Mittelgroßes Modernes Esszimmer in Sonstige
WOHNUNG LIETZENSEE
WOHNUNG LIETZENSEE
CAMA ACAMA A
Skandinavisches Kinderzimmer mit rosa Wandfarbe, hellem Holzboden und weißem Boden in Berlin
Altbauapartment Berlin Mitte
Altbauapartment Berlin Mitte
Albert InteriorsAlbert Interiors
Mittelgroße, Zweizeilige Moderne Küche mit Unterbauwaschbecken, flächenbündigen Schrankfronten, grauen Schränken, Küchenrückwand in Metallic, Rückwand aus Spiegelfliesen, Elektrogeräten mit Frontblende, braunem Holzboden, Halbinsel, braunem Boden und grauer Arbeitsplatte in Berlin

Wohnideen und Einrichtungsideen für Räume

6
Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Houzz nutzt Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Benutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen relevante Inhalte bereitzustellen und die Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Indem Sie auf „Annehmen“ klicken, stimmen Sie dem zu. Erfahren Sie hierzu mehr in der Houzz Cookie-Richtlinie. Sie können nicht notwendige Cookies über „Alle ablehnen“ oder „Einstellungen verwalten“ ablehnen.