Kommentare (18)
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
Sybil Pollack

In jedem Kommentat finde ich etwas wahres. Ich möchte nicht wirklich einem Haushalt angehören, in dem jemand lebt wie Marie Kondo, aber ich bin ähnlich. Manchmal zum Leidwesen meiner Familie, aber eben auch zum Glück, denn vieles was aufgehoben wird ist wertlos. So mache ich regelmäßig ein Aussortieren. Meine Großmutter hat mir vermittelt, dass du nur Ordnung im Kopf hast, wenn der Rest ordentlich ist, bzw. andersherum und das ist so ein bisschen mein Mantra. Vor jeder Prüfung oder Hausarbeit, jedem größeren Projekt muss ich ersteinmal aufräumen. Auch wenn eine Sache abgeschlossen ist, ist ein Aussortieren von den Dingen, die man dafür gebraucht hat oder dem was da dazu gehört hat, einfach wunderbar. Übersetzt heißt das, man räumt nicht nur den Raum auf, sondern auch seinen Geist, seine Seele und seinen Körper. In sofern finde ich das Ordnung glücklich macht.

3 „Gefällt mir“    
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
Zuzana Presalovicova
Ich habe mir das Buch bereits besorgt, bin aber noch nicht dazu gekommen, es zu lesen. Ich bin gerade umgezogen und musste sehr viele Dinge wegschmeißen...ich habe 8 große Säcke Klamotten und ganz viele alte Bücher verschenkt (Obdachlosenheim, Freunde, usw.). Es fällt mir auch oft schwer, mich von Dingen zu trennen, aber diesmal fühle ich mich echt erleichtert ;) und ich habe anderen Menschen Freude gemacht. Sie werden die Sachen bestimmt besser nutzen können als ich.
   
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
Tomke Tjaden

Leider habe ich das Buch noch nicht gelesen. Ich werde mir aber auf jeden Fall die Serie auf Netflix anschauen. Ich finde auch, dass weniger mehr ist. Zum einen Teil belasten uns die ganzen Dinge gerade weil wir zu viele emotionale Bindungen mit den Gegenständen aufbauen. Zum anderen Teil benötigt man viel Zeit zum Entrümpeln und zum gerechten Entsorgen, da man die Sachen meist nicht einfach so wegschmeisst, sondern wenigstens spenden möchte. Ein helfende Frage ist auch: "Wie oft habe ich den Gegenstand in letzter Zeit benutzt und/oder gefallen daran gefunden". Ein guter Mix aus "was macht mich glücklich und was brauche ich".

   

Ähnliche Artikel

Deko-Ideen 35 Ideen, was Sie jetzt zu Hause anpacken können
Von Langeweile keine Spur: Mit diesen Ideen vertreiben Sie sich gekonnt die Zeit – und verschönern dabei Ihr Zuhause
Zum Artikel
Arbeitszimmer einrichten Mehr Ablage, bitte – Profi-Ideen der Woche fürs Home Office
Spezielle Regale als Organizer: Diese 8 Ideen von Houzz-Profis erleichtern die Heimarbeit auf raffinierte Art
Zum Artikel
Aufbewahrung Da geht noch was! Machen Sie das Beste aus dem Platz im Kleiderschrank
Jeder kennt das: Im Schrank ist zu wenig Platz, zu viel Unordnung. So können Sie mit simplen und geldbeutelschonenden Tricks viel rausholen
Zum Artikel
Aufräumen & Ausmisten 7 unschlagbare Gründe, die dafür sprechen, Ordnung zu halten
Wer Ordnung hält, ist bloß zu faul zum Suchen? Nö! Er hat einfach mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens
Zum Artikel
Stauraum Küche So gewinnen Sie mehr Platz auf der Küchenarbeitsfläche
Ist Ihre Arbeitsplatte vor lauter Kochbüchern und Geräten kaum noch zu sehen? Dann wird es Zeit, reinen Tisch zu machen!
Zum Artikel
Haushaltstipps Clever! So kommen Sie (fast) ganz ums Bügeln herum!
Schieben Sie das Bügeln auch gerne auf die lange Bank? Mit diesen Tricks können Sie sich einen Großteil davon sparen
Zum Artikel
Leben & Alltag Houzz Call: Wie halten Sie es mit der Ordnung?
Aufräumen mit System und Putzen nach Plan: Teilen Sie mit uns Ihre besten Tipps für ein schönes, ordentliches Zuhause!
Zum Artikel
Leben & Alltag 6 einfache Gewohnheiten, mit denen Sie mehr Ordnung schaffen
Neues Jahr, neues Glück: Wird es diesmal gelingen, besser Ordnung zu halten? Unser Programm für die erste Jahreshälfte
Zum Artikel
Leben & Alltag 9 Vorsätze, die 2018 Wohnung und Umwelt gesünder machen
Kümmern Sie sich 2018 um Ihr Zuhause und den Planeten – mit diesen umweltfreundlichen Ideen, die für Wohlbehagen sorgen
Zum Artikel