Kommentare (13)
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Thomas Helbing

Lieber Harald Hülle, da haben sie Recht – bis vor dem Lockdown. Denn ordnet der Arbeitgeber die Arbeit von zu Hause an, steht rechtlich kein anderer Arbeitsplatz mehr zur Verfügung. Angestellte können dann Kosten für den entsprechenden Zeitraum steuerlich absetzen, bis maximal 1250 Euro pro Jahr, unabhängig davon, ob es sich beim Home Office um einen abgeschlossenen Raum handelt.

Und wenn das Recht auf Heimarbeit kommt, wie von vielen Politikeren gefordert, wird dies sicher auch steuerrechtlich neu bewertet. Schließlich wird nicht jeder dann in eine größere Wohnungen ziehen, nur um sich einen separaten Raum einrichten zu können.

   
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
katharina2108

guten Morgen Herr Helbing, nein nicht jeder kann sich eine andere Wohnung nehmen um einen vernünftigen Homme Office Platz einrichten zu können, gebe Ihnen völlig recht. Aber Home Office ist ein Arbeitsplatz, heißt man verdient damit seinen Unterhalt und da sollte es schon mehr sein als eine Abstellecke. Dem täglichen Verdienst sollte man dann doch mehr Platz einräumem. Ich habe lange mit Heimarbeitern ( neu deutsch Homme Office Mitarbeitern) gearbeitet. Von den Mitarbeitern die einen vernünftig großen und auch noch etwas nett gemachten Areitsplatz geschaffen hatten waren auch diese die besten Mitarbeiter.

Ich selbst alleinstehend habe gearbeitet wie und wann ich wollte, auch sehr viel abends wenn das Telefon nicht mehr klingelte und das Fernsehprogramm wenig her gab, habe aber meinen Hut gezogen vor den Mitarbeitern die sich einen festen Arbeitszeitraum geschaffen hatten und mangels Platz dann zu einer bestimmten Uhrzeit alles zusammen geräumt haben und es war Feierabend. Diese Disziplin habe ich und tue ich noch heute im Nachhinein sehr bewundert. In einem Eckchen wird niemand froh und wie gesagt - es wird die Zukunft sein.

   
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Thomas Helbing

katharina2108 Sie haben ja völlig Recht. Nur werden die Leute jetzt erst beginnen, darüber nachzudenken, wie solche in optimaler Arbeitsplatz aussehen kann und das Thema wird uns noch ein paar Artikel beschäftigen.

   

Ähnliche Artikel

Outdoor Neues Arbeitsklima: Tipps fürs Home-Office im Freien
Fantastisches Wetter? Gute Voraussetzungen, um die Arbeit an die frische Luft zu verlegen, wenn Sie folgendes beachten
Zum Artikel
Wohnzimmer einrichten 9 charmante Ideen fürs Home-Office im Wohnzimmer
Wie lässt sich ein Home Office im Wohnzimmer integrieren? So haben es die Houzz-Profis gelöst
Zum Artikel
Beleuchtung Erleuchtend: Experten-Tipps fürs Licht im Home-Office
Warum ein gut durchdachtes Beleuchtungskonzept im Arbeitszimmer für Arbeitsflow und Motivation wichtig ist
Zum Artikel
Küche einrichten 9 ausgekochte Ideen fürs Küchen-Home-Office
Wie lässt sich ein Home Office in die Küche integrieren? So haben es die Houzz-Profis gelöst
Zum Artikel
Gästezimmer einrichten Aus eins mach drei: Büro, Sauna und Gästezimmer in einem
Drei Wünsche, die auf einmal erfüllt werden? Das gibt’s in Kinderüberraschung – und bei diesem Projekt in München
Zum Artikel
Wir bleiben zu Houzz 6 tolle Hintergrundbilder fürs nächste Video-Meeting zum Download
Sie wollten schon immer einen Raum, den Sie auf Houzz entdeckt haben, eins zu eins kopieren? Bitte schön!
Zum Artikel
Aufbewahrung Mehr Ablage, bitte – Profi-Ideen der Woche fürs Home Office
Spezielle Regale als Organizer: Diese 8 Ideen von Houzz-Profis erleichtern die Heimarbeit auf raffinierte Art
Zum Artikel
Einrichtungstipps 9 goldene Regeln für den perfekten Arbeitsplatz zu Hause
Wer zuhause arbeitet, benötigt Ruhe und Disziplin. Die richtige Gestaltung kann dabei helfen, sich zu konzentrieren
Zum Artikel
Arbeitszimmer einrichten Blaupause: 31 Home Offices mit grandiosem Ausblick
Im Angesicht der Sonne lässt es sich besser arbeiten? Der Meinung sind wohl die Besitzer dieser Heimbüros mit Ausblick
Zum Artikel