Kommentare (2)
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Droll & Lauenstein
Wie bereits angesprochen sollten die entsprechenden Gärten gleich mitgeplant werden. Das spart langfristig Kosten, denn eine spätere Umgestaltung ist durch die schwierigen Zufahrtsmöglichkeit sehr viel teurer!
3 „Gefällt mir“    
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
C Rautenberg

Ein super spannendes Thema - und von einem architekturbegeisterten Laien gleich noch eine Vision hinterher:

Was spricht dagegen, wenn das Hanghaus an einem "künstlichen Hang" steht?

Meine Vision - und da würde ich gerne mal die Meinung von Architekten oder Städteplanern dazu hören - sieht so aus:

Eine große Wohnanlage mit mehreren hundert Wohneinheiten steht "auf dem Rücken" eines künstlichen Berges, in dessen Innerem sich die Infrastruktur eines ganzen Wohngebietes befindet, die üblicherweise sonst in der ebenen Fläche erbaut wird und dort Platz wegnimmt und nebenbei von allen Wohneinheiten unterschiedlich gut zu erreichen ist.

Läden, Gaststätten, Büros und Ämter, sogar die Versorgungseinrichtungen wie Wasser, Energieversorgung, Müll oder Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel, Entladestationen für Handel und Gastronomie - befindet sich nicht unterirdisch oder oberirdisch, sondern im Inneren des Hauses. Und das sieht eher aus wie ein Berg - mit Grünzonen, Wasserfällen, sogar Schluchten, an den Hängen Wohnhäusern, die durch enge Gassen und Treppen miteinander verbunden sind und on top ein repräsentatives Gebäude.

Dieser "Berg" ist in seinem Inneren durchzogen von Liftanlagen, Der Individualverkehr ist auf die Durchfahrtsstraße innerhalb des Gebäudes sowie die dadurch erschlossenen Parkgaragen beschränkt - auf der "Oberfläche" sind lediglich Fußgänger unterwegs, die durch die Barrierefreiheit der Liftverbindungen überall hinkommen. Diese Fußgänger können auch ins Innere des Berges gelangen und dort die ganze Infrastruktur nutzen

Mich irritiert im Moment, dass es noch keinerlei mir bekannte Umsetzung von solchen Gebäuden gibt, da - zumindest ist das meine Vision (und schon denke ich wieder an das geflügelte Wort von Helmut Schmidt ;-) ), Probleme wie z.B. die Energie - und Wasserversorgung, die Müllentsorgung, die Belastung und Gefährdung durch Indvidualverkehr komplett lösen könnte, nebenbei bisher kaum nutzbare Flächen, etwa über Gleisanlagen, Straßen oder in München auch auf dem Gebiet der Großmarkthalle, nutzbar machen würde.

Man stelle sich vor - die ganze Fläche wird überbaut, ein Bahnanschluss ist vorhanden, die Großmarkthalle selbst verschwindet "im Bauch" dieses Gebäudes, ebenso das Heizkraftwerk die vierspurige Thalkirchner Straße und die Südumfahrung der Bahn. Die LKWs fahren direkt vom Mittleren Ring auf die Entladungsflächen, Lastenaufzüge transportieren die Waren ein Stockwerk höher, wo sie von den Händlern umgeschlagen werden.

Top - Lage, kurze Wege, die Infrastruktur ist da, muss nur noch erweitert

Wie man in diesem Artikel sehen kann (und sich beim Ausmalen meiner Phantasie lebhaft vorstellen kann) könnten solche Gebäude eine Vielzahl an sehr individuellen und attraktiven Wohnungen schaffen.

Für Brände und andere Gefahrensituationen gibt es eigens Notfallrutschen, Überdruckflure, Rauchabsaugevorrichtungen und auf dem Berg selbst Feuerwehrtürme, die jeweils sofort über eine zentrale Steuerung jedes Feuer im Keim ersticken könnten.

Jede Wohnung verfügt im Katastrophenfall über Schutzkleidung und Schutzausrüstungen.

Wie gesagt - es ist eine Vision (und vielleicht denken Sie, Helmut Schmidt hat recht)- die mich seit dem Zeitpunkt beschäftigt, seitdem ich für einen Kunden in der Nähe von Landshut eine Wohnung finanziert habe, die direkt an einem Berghang gebaut wurde. https://www.terrassen-am-weinberg.de/

Seitdem kommen mir immer neue und blühendere Ideen zu dem Thema, die natürlich auch noch durch solche technischen Innovationen wie diese - neuartiger Lift von Thyssen - Krupp - weiter angefacht werden.

Ich wüsste gerne, was Profis davon halten.




3 „Gefällt mir“    

Ähnliche Artikel

Küche Unglaublich, wie aus dieser Kammer eine moderne Wohnküche wird
Hier wurden Hauswirtschaftsraum und Stall ersetzt – durch eine Küche, die mit klaren Linien und modernem Design punktet
Zum Artikel
Beliebte Artikel 9 Materialien für schöne Terrassenböden
Bodenbeläge für Terrassen gibt es viele – diese Übersicht stellt die wichtigsten und ihre Eigenschaften vor
Zum Artikel
Beliebte Artikel Wie kann man ein Beet schön und sinnvoll begrenzen?
Ob Granitwürfel oder Rasenkante: Die Beetbegrenzung bestimmt den Look des Gartens und kann äußerst praktisch sein
Zum Artikel
In der Stadt 3 Lösungen für mehr Raum und Licht in einer Erdgeschosswohnung
In den ehemaligen Gewerberäumen im Erdgeschoss fehlte es an Licht und Stauraum. Zwei Expertinnen fanden clevere Lösungen
Zum Artikel
In der Stadt Houzzbesuch: Stylish, kreativ und gemütlich in Stockholm
In diesem markanten Architektenhaus aus dem Jahr 1955 fühlen sich ein Interior-Redakteur und seine Familie pudelwohl
Zum Artikel
Sanieren Bautrend vorgehängte Fassade: Außenhaut mit Schutzfunktion
Die vorgehängte hinterlüftete Fassade wird immer beliebter. Wir nennen die Vorteile und zeigen gelungene Beispiele
Zum Artikel
Deutschland Houzzbesuch: Modernes Familienheim dank Rückbau und Umgestaltung
Grünes Leder, Eichenholz und Aluminium: Neue Materialien und Formen prägen dieses denkmalgeschützte Haus in Berlin
Zum Artikel
Beliebte Artikel Bitte Abstand halten: Die richtigen Maße für Stuhl und Tisch
Welche Tischgröße ist richtig? Wie viel Platz soll zur Wand bleiben? Alle Richtwerte für Höhe, Länge und Breite von Esstischen und -stühlen
Zum Artikel
Am Wasser Wohnen wie im Urlaub: 3 Ideen aus den neuen Ostsee-Ferienlodges
An der Ostsee haben Urlauber jetzt in Lodges das „Glück in Sicht“ – und können darin Inspiration fürs Zuhause entdecken
Zum Artikel